Daunendecken und Daunenkissen von Paradies Bettenshop

Wie du die beste Daunenqualität findest - für Mensch und Tier!

Daunen – die weichsten Kissen, die man sich vorstellen kann. Sie sorgen für ein weiches und fluffiges Schlafgefühl und schicken dich direkt ins Land der Träume. Das weiche Gefühl von Daunenkissen führt dazu, dass du beim Schlafen sanft einsinkst. Dies unterscheidet Daunenkissen von anderen Kissentypen. Doch gerade bei Naturprodukten gilt: Daunenkissen oder Daunendecke ist nicht gleich Daunenkissen. Man unterscheidet zwischen unterschiedlichen Qualitätsaspekten - auch Tierschutz oder Nachhaltigkeit sollten keinesfalls vergessen werden. Welche Daunen sind also die besten und welche Qualitätsstufen gibt es? Alles, was du vor dem Kauf deiner Daunenbettwaren wissen solltest, findest du hier auf einen Blick.

Daunenqualität und Tierwohl

Für die Qualität der Daunen sind mehrere Faktoren wichtig, auch die artgerechte Haltung gehört dazu!

Unterschiede in der Daunenqualität

Es gibt gravierende Unterschiede zwischen den angebotenen Daunenkissen und Daunendecken. Einige Kissen enthalten 100 Prozent Daunen, aber die meisten enthalten eine Mischung aus Daunen und Federn derselben Vogelart. Die Federn bieten mehr Halt, um das Kissen zu stabilisieren und ein übermäßiges Einsinken zu verhindern. Sie unterscheiden sich zudem auch in der Unterstützung für Kopf und Nacken und dem Härtegrad.

Die Qualität eines Daunenkissens kann seine Leistung in verschiedenen Bereichen beeinflussen. Dichte Daunen mit hoher Füllkraft verleihen dem Kissen eine vollere Form, die weniger Flusen und Schütteln nach dem Waschen erfordert. Auch die Bezugsqualität ist wichtig, da schnell verschleißende Oberstoffe dazu führen können, dass Daunen und Federn austreten und das Kissen im Wesentlichen ruinieren. 

Die wichtigsten Qualitätskriterien für die Daunen

Welche Qualitätsstufen solltest du beim Kauf von Daunen beachten? Auf folgende Kriterien wird besonderen Wert gelegt:

  • Wärmefunktion
  • Bauschkraft
  • Mischverhältnis
  • Tierschutz/ artgerechte Haltung

Die Wärmefunktion ist die erste Qualitätsstufe. Ein Daunenkissen und eine Daunendecke sollen dich in erster Linie warmhalten. Gerade in den kalten Monaten, wenn die Daunenbettwäsche zum Einsatz kommt, ist dies für dich die erste Priorität. Je größer die Daune ist, desto mehr Wärme kann sie dir spenden. Wir verwenden daher nur voll ausgereifte Daunen, ein wichtiger Unterschied, den du spüren kannst!

Die Bauschkraft wird oft auch als Füllkraft bezeichnet. Sie definiert das Volumen der Daune. Dies kann sich, wie auch die Wärmefunktion, in Bezug auf Enten- vs. Gänsedaunen unterscheiden.

Als drittes Qualitätskriterium gilt das Mischverhältnis. Die Mischung geschieht meist mit Federn, denn viele Daunenprodukte enthalten eine Mischung aus Federn und den Daunen selbst. Je nachdem wie sich die Mischung verhält, hat das Kissen oder die Decke eine gute oder eher minderwertige Qualität. Grundsätzlich kannst du dir merken: je größer der Daunenanteil, desto besser. In vielen Fällen liegt der Anteil jedoch noch unter 50 Prozent. Hiervon können wir nur abraten.

Für die Qualität ist auch die artgerechte Haltung von Bedeutung. Die Haltung der Tiere, unabhängig ob Gänse oder Enten, hat einen direkten Einfluss auf die Qualität der Ware. Der Umgang mit den Tieren zeigt sich in der Qualität der Federn und Daunen, die später unter anderem die Wärmefunktion verringern können, da es ihnen an Volumen fehlt.

Daunenqualität und Tierschutz

Bei der Daunenqualität lohnt es sich, genauer hinzuschauen: Auch das Tierwohl sollte nicht vergessen werden!

Tierschutz: das gilt es beim Kauf von Daunenkissen zu beachten

Wie kannst du nun aber feststellen, ob die Daunen mit ethisch vertretbaren Hintergründen hergestellt wurden? Der Tierschutz ist bei Daunenwäsche stets ein wichtiger Aspekt, der keinesfalls unerwähnt bleiben sollte.

Die Haltung der Tiere kann sich auf die Qualität des Kissens oder der Decke auswirken und ist somit für dich als Käufer nicht nur moralisch relevant. Egal, ob Gänse- oder Entendaunen, die richtige Haltung der Tiere ist essentiell.

Ein Hersteller, der ethisch einwandfreie und tierversuchsfreie Daunen- und Federprodukte anbietet, sollte eine Zertifizierung tragen, die diese Qualitäten bescheinigt. Um diese Zertifizierung zu erhalten, dürfen Hersteller keine Daunen oder Federn von lebenden Vögeln rupfen – der sogenannte Lebendrupf - oder die Tiere zwangsfüttern wie es bei der Stopfleber auf sehr grausame Weise geschieht. Wenn du in Bezug auf den Tierschutz das beste Daunenkissen finden möchtest, informiere dich über die Zertifikate wie unser RDS und prüfe die entsprechenden Produkte auf ihre Auszeichnungen.

Zu einer unbeschwerten Ruhezeit gehört auch das gute Gewissen, eine tier- und umweltfreundliche Entscheidung getroffen zu haben. Dafür stehen wir mit unserer Daunenqualität, die komplett frei von Tierquälerei und zurückverfolgbar auf zertifizierten Bauernhöfen gewonnen wird!

Gänse- oder Entendaunen?

Daunen, aber welches Tier? Die Daunenkissen werden meist aus Gänse- oder Entendaunen hergestellt. Auch hier stellt sich die Frage, welches die bessere Wahl ist und wo du mit hoher Qualität rechnen kannst. Um Allgemein zwischen den Daunen zu unterscheiden lässt sich sagen: Je größer die Daune, desto größer die Wärme. Das ist besonders bei der Wahl von Daunenbettdecken relevant. In diesem Fall ist die Gänsedaune die bessere Wahl, da sie größer und dicker ist und somit mehr Wärme spenden kann.

Betrachtet man die Frage aus Tierschutzgründen, sind Entendaunen in vielen Fällen die schlechtere Wahl.  Auch wenn das bei uns im Paradies Bettenshop nicht gilt: Im Gegensatz zu Gänsedaunen, ist bei Enten leider noch immer der Lebendrupf eine gängige Methode. Bei Gänsen können die Daunen und Federn auch erst nach der Schlachtung gerupft und weiterverwendet werden. Dies erspart dem Tier die Quälerei. Die Entendaune ist günstiger und enttäuscht dennoch nicht in ihrer hervorragenden Qualität und Wärmeleistung, wenn du auf die richtige Qualität achtest und Daunendecken ohne Lebendrupf kaufst!

Daunen oder Federn – welche Wahl ist die bessere?

Daunen und Federn unterscheiden sich zunächst einmal grundlegend und verleihen ein völlig anderes Gefühl. Während die Daunen dir Wärme spenden und besonders voluminös sind, sind die Federn deutlich leichter.

Die richtige Wahl für deine Bettdecke

Aufgrund ihrer fehlenden Wärmefunktion sind Federn für die Bettdecke nicht geeignet. Da die Decke dir in erster Linie Wärme spenden soll, sind Daunen hier die bessere Wahl. Auch wenn sich die Federn leichter anfühlen, wirst du spätestens in einer kühlen Nacht den Nachteil merken. Die Daunen sind dank ihrer Füllkraft der ideale Wärmespender.

Die richtige Wahl für dein Kopfkissen

Wenn du auf der Suche nach einem leichten und luftigen Kopfkissen bist, dann kannst du zu einem Kissen aus Federn greifen. Suchst du jedoch ein wenig mehr Stabilität und Halt, dann sind die Daunen die bessere Wahl.

Daunenkissen · Malea fest Bio

Regulärer Preis
ab €59,95
Angebotspreis
ab €59,95
Regulärer Preis
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Ganzjahresbetten-Set · Daunendecke + Daunenkissen

Regulärer Preis
€273,95
Angebotspreis
€273,95
Regulärer Preis
€428,95
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Paradies - Daunendecken

Paradies - Daunenkissen