Besser schlafen in der Schwangerschaft - Top-Tipps und Bettwaren

Besser schlafen in der Schwangerschaft

Schlaflose Nächte in der Schwangerschaft: Jede Frau, die bereits schwanger war oder es gerade ist, weiß, wie anstrengend das sein kann. Die Ursachen sind vielfältig - Jedoch gibt es viele Tipps, die dir helfen können, besser zu schlafen. Vor allem in der Schwangerschaft spielt ausreichend und guter Schlaf eine bedeutende Rolle. Mit unseren Tipps kehrst du der Schlaflosigkeit in der Schwangerschaft den Rücken!

Schlafstörungen in der Schwangerschaft

Die meisten Frauen haben in der Schwangerschaft das Bedürfnis, viel zu schlafen. Kein Wunder, schließlich arbeitet dein Körper für zwei und versorgt den Körper deines Babys rund um die Uhr. Doch der häufige Harndrang nachts, Sodbrennen, ein Gefühl von Hitze, das restless legs syndrom oder auch Wadenkrämpfe sorgen für nervige Schlafprobleme. Du wachst ständig auf oder kannst einfach nicht einschlafen. Die Gründe sind vielfältig. Auch der wachsende Babybauch stellt eine Ursache dar, nicht gut zu schlafen und vor allem kaum durchzuschlafen. Nicht immer ist es für schwangere Frauen mit wachsendem Babybauch einfach, eine bequeme Schlafposition zu finden, obwohl diese sehr wichtig ist. Auch das Gewicht des Bauches kann mit dem näher rückenden Ende der Schwangerschaft für Rückenschläfer unangenehm werden. Die Bauchlage scheidet ähnlich wie die Rückenlage schnell von selbst aus. Die Schlaf-wach-Phasen beim Baby sind im Vergleich zur Mama zudem sehr unterschiedlich. Das bedeutet, dass das Baby im Bauch auch nachts sehr aktiv ist, wenn die werdende Mutter schlafen möchte. Woher sollte ein Baby auch einen Tag-Nacht-Rhythmus kennen?! Mit unseren Tipps kannst du den lästigen Schlafproblemen endlich entgegenwirken. Schließlich steigt dein Schlafbedarf in der Schwangerschaft im Vergleich zum Alltag an.

Schlaflosigkeit Schwangerschaft – achte auf die richtige Schlafposition!

Die richtige Schlafposition ist wichtig, um Schlafprobleme in der Schwangerschaft zu umgehen. Am besten gewöhnst du dich bereits im ersten Schwangerschaftstrimester daran, auf der linken Seite zu schlafen. So entlastest du deinen Körper und auch die Durchblutung wird durch diese Schlafposition verbessert. Das behebt gleich mehrere typische Beschwerden und Ursachen von Schlafproblemen, auch wenn du anfangs vielleicht den Eindruck hast, dass der Wechsel der Schlafpositionen deine Probleme bei der Entspannung noch verstärkt. Je eher du schon am Anfang für perfekte Schlafbedingungen sorgst, desto leichter werden dir die letzten Schwangerschaftsdrittel fallen! Denn mit wachsendem Umfang wachsen oft auch die Beschwerden wie Rückenschmerzen oder Einlagerungen von Flüssigkeit in den Beinen. Nutze also früh den richtigen Moment, um hier vorzubeugen!

Ebenfalls erleichterst du deinen Nieren die Arbeit, indem du auf der linken Seite schläfst. Der große Vorteil daran ist, dass du Wassereinlagerungen in deinem Körper verringerst. In dieser Position wird auch dein Baby bestens mit Sauerstoff und den nötigen Nährstoffen versorgt. So beugst du gleich auch weiteren Schwangerschaftsbeschwerden vor.

Viele werdende Mütter entscheiden sich zudem für ein Stillkissen, welches zwischen den Knien beim Schlafen liegen sollte. Auch kannst du mit einem passenden Kopfkissen deinen Rücken beim Schlafen auf der Seite unterstützen. Generell gilt, dass Frauen spätestens während ihrer Schwangerschaft sehr viel Wert auf ein geeignetes Kissen und eine gute Matratze legen sollten. Diese können Wunder wirken, wenn es um einen erholsamen Schlaf geht.

Schwanger – nachts wach? Eine kühlende Bettdecke kann dir dabei helfen

Viele Frauen, die schwanger sind, schwitzen vor allem nachts sehr viel. Auch das Gefühl von Hitze, obwohl es im Schlafzimmer eigentlich gar nicht so heiß ist, lässt einen nicht zur Ruhe kommen und schlaflos wach liegen. Wenn du genau dieses Gefühl kennst, hast du die Möglichkeit, mit einer kühlenden Bettdecke einfach entgegenzuwirken. So kannst du auch in den warmen Sommermonaten bestens schlafen und vor allem schnell einschlafen. Wenn du dich für eine kühlende Bettdecke entscheidest, musst du dir auch keine Gedanken mehr darüber machen, dass dein Schlaf durch Schweiß oder Hitze gestört wird, denn die Feuchtigkeit wird einfach abgeleitet. So fühlst du dich die ganze Nacht über angenehm kühl und trocken.

schlafstörungen schwangerschaft

Schlaflosigkeit in der Schwangerschaft – das passende Kissen darf nicht fehlen

Schwangere Frauen, die auf einem ungeeigneten Kissen schlafen, werden nachts durch Kopfschmerzen sehr häufig wach. Vor allem in der Schwangerschaft spielt das Wohlgefühl während des Schlafens eine bedeutende Rolle. Hier darf ein geeignetes Kissen auf keinen Fall fehlen. Wie bereits erwähnt, entscheiden sich viele Frauen bereits in der Schwangerschaft für ein Stillkissen, um besser in der Seitenlage zu schlafen. Dieses kannst du auch nach der Schwangerschaft verwenden. Sowohl für das Stillen als auch für das Ein- und Durchschlafen bietet sich ein Stillkissen perfekt an. Doch auch für deinen Kopf brauchst du ein gutes Kissen! Ein kühlendes Kopfkissen sorgt dafür, dass du in deiner Schwangerschaft besser schlafen kannst. Besonders wenn deine letzten Schwangerschaftstrimester in den Sommer fallen, ist es sehr unangenehm, wenn dir die Hitze buchstäblich zu Kopf steigt. Ein kühlendes Kopfkissen sorgt nicht nur für einen besseren Schlaf, auch der Nacken wird durch solch ein Kissen perfekt geschont. Am besten bietet sich ein kühlendes Stützkissen mit ergonomischer Form an, somit ist dir ein gesunder und guter Schlaf garantiert!

Mehr Komfort mit Matratzenauflagen

Matratzenauflagen können nicht nur in der Schwangerschaft für mehr Komfort sorgen. Aber als werdende Mama in der Schwangerschaft ist ein bequemes und weiches Schlafen von besonderer Bedeutung. Und genau hier kommt der Topper ins Spiel. Unsere kühlende Matratzenauflage bietet dir den Vorteil, dass du sie je nach Jahreszeit und deinen Bedürfnissen einfach wenden kannst. Außerdem bieten dir solche Auflagen noch viele weitere Vorteile unabhängig deiner Schlafprobleme. Zum einen sorgen sie für einen perfekten Schutz, damit die Matratzenoberfläche nicht verschmutzt wird und zum anderen sind Matratzenauflagen auch sehr einfach in der Reinigung. Wenn auch du unter Schlafstörungen in der Schwangerschaft leidest, kann dir eine kühlende Matratzenauflage wieder Vorfreude aufs Schlafengehen zu wecken!

Weitere Tipps, die dir bei Schlafstörungen in der Schwangerschaft helfen können

Neben den Schlafbedingungen wie passenden Matratzen, Kissen und Matratzenauflagen gibt es auch noch weitere, einfache Tipps, die dir dabei helfen können, deinen Schlaf zu verbessern:

  • Verzichte abends, mindestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen auf fettige Mahlzeiten, entscheide dich für eine leichte Mahlzeit mit Gemüse und Obst
  • Sorge für ein gelüftetes und gekühltes Schlafzimmer, frische Luft ist auch im Schlafzimmer entscheidend
  • Dunkelheit im Schlafzimmer ist ein Muss für die Nachtruhe
  • Wenn du nicht schlafen kannst, zwinge dich nicht dazu, stehe auf und bewege dich ein wenig oder eigne dir Entspannungsübungen an, um wieder Ruhe und Entspannung zu finden
  • Bleibe tagsüber aktiv, sorge für Bewegung, damit du am Abend müde bist
  • Versuche, zusätzlichen Stress zu vermeiden
  • Verbanne den Fernseher aus dem Schlafzimmer
  • Höre dir stattdessen zum Beispiel Hörbücher an, um dich vom Gedankenkarussell oder deinen Sorgen zu verabschieden 
  • Auch ein kurzer Mittagsschlaf kann für Erholung zwischendurch sorgen und die Müdigkeit im Alltag verringern

Gesunder Schlaf im eigenen Bett für dein Baby

Gesunder Schlaf nach der Schwangerschaft

Nicht nur während der Schwangerschaft ist ein gesunder Schlaf sehr wichtig, sondern auch nach der Geburt. Auch hier kannst du vorsorgen. Mach dich bereits während deiner Schwangerschaft auf die Suche nach einer passenden Kindermatratze oder Babymatratze, damit auch dein Baby im Alltag den Schlaf bekommt, den es braucht. Natürlich kann es in den ersten Wochen auch vorkommen, dass dein Baby bei dir im Bett schläft. Um für einen guten Schlaf für dich und dein Kind zu sorgen, solltest du jedoch in kürzester Zeit dafür sorgen, dass dein Baby in seinem eigenen Bett, auf seiner eigenen Babymatratze schläft. So ist euch beiden ein ungestörter Schlaf garantiert. Denn Kinder brauchen aufgrund ihrer körperlichen Entwicklung andere Liegeeigenschaften als wir Erwachsene - je früher dir die Umstellung aufs Babybett gelingt, desto besser schlafen Eltern und Kinder! Wie du dem möglichen Schlafmangel als Eltern begegnen kannst, liest du hier!

 

Kühlende Bettdecke Cool Comfort Bio · FASER · Sommer

Regulärer Preis
ab €119,00
Angebotspreis
ab €119,00
Regulärer Preis
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Kühlendes Kopfkissen · Softy Cool Bio

Regulärer Preis
ab €59,95
Angebotspreis
ab €59,95
Regulärer Preis
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Kühlende Matratzenauflage · Cool Comfort Pad Bio

Regulärer Preis
€99,95
Angebotspreis
€99,95
Regulärer Preis
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Kühlendes Stützkissen · Cool Dream

Regulärer Preis
€119,00
Angebotspreis
€119,00
Regulärer Preis
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Babymatratzen