Adieu Augenringe – endlich Durchschlafen mit Baby

Adieu Augenringe – endlich Durchschlafen mit Baby

Achtung, Achtung: Das hier geht an alle müden Mamas und erschöpften Papas da draußen! Zück' schon einmal dein gemütlichstes Kopfkissen, denn bald kannst du dich endlich wieder so richtig entspannen. Gefühlt bist du noch meilenweit davon entfernt, des Nachts auch nur für wenige Minuten die Augen zu schließen? Dann ist es jetzt an der Zeit die Ohren zu spitzen, denn wir haben für dich die besten Tipps und Tricks ausfindig gemacht, die dir zum Durchschlafen mit Baby verhelfen werden.

Schlafmangel als Eltern

Zunächst einmal möchten wir dir aber versichern: Du bist nicht allein! Ausnahmslos alle frischgebackenen Eltern kämpfen mit Schlafmangel, machen dieselben Strapazen durch und tauschen die erholsame Nachtruhe gegen den pausbäckigen Goldschatz ein. Wie du bereits während der Schwangerschaft besser schlafen kannst, erfährst du hier. Könnten wir den unzähligen Ratgebern trauen, hätten wir täglich 16 bis 18 Stunden Zeit, um eine gute Mütze Schlaf zu ergattern. Die Realität sieht allerdings oft so aus, dass selbst Neugeborene mit 12 Stunden Schlaf oder sogar weniger auskommen. In der Theorie hört sich selbst dieser Zeitraum mehr als ausreichend an – in der Praxis scheint der kleine Schlafräuber jedoch immer genau zu wissen, wann Mama und Papa gerade im Land der Träume eingetroffen sind.

Hat sich der andauernde Schlafmangel im Alltag der Eltern erst einmal etabliert, erhalten Unruhe, Ungeduld, Unaufmerksamkeit und vielleicht eine Prise Reizbarkeit ungehindert Einzug. Zum Leidwesen von Stoffwechsel und Immunsystem gesellt sich auch noch ein schlechtes Gewissen gegenüber dem neuen Erdenbewohner dazu: Trotz der endlosen Liebe für den Nachwuchs, kann eben dieses kleine Wesen dann und wann den letzten Nerv kosten.

Hart, aber ehrlich: Babyschlaf ist einfach anders

Babys erblicken ohne den für uns so gewöhnlichen Tag- und Nacht-Rhythmus das Licht der Welt. Woher sollten sie so etwas auch kennen? Zur Deckung aller Nährstoffe sind Neugeborene von Natur aus auf das regelmäßige Trinken angewiesen, wodurch auch ein tiefes und dauerhaftes Schlummern für ihr Alter nicht vorgesehen ist. Aufgrund eben dieser Veranlagung ist ein Schlafmangel für die Eltern beinahe vorprogrammiert. Erst mit durchschnittlich einem halben Jahr kannst du dir ernsthafte Hoffnungen auf ein Durchschlafen mit Baby machen. Kinderärzte und Hebammen schätzen die übliche Nachtruhezeit nämlich ab etwa sechs Monaten auf sechs Stunden Schlaf am Stück.

Durchschlafen mit Baby

Die magische Zahl zum Durchschlafen mit Baby ist also die „6“ – und so kannst du auch ab einem Alter von etwa sechs Wochen damit beginnen, deinem Goldschatz einen ersten Rhythmus anzutrainieren. Je eher dein Baby das Tageslicht mit Spiel, Spaß und Abenteuer verbindet, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit für ruhige Stunden am Abend. Finden Singen, Spazieren und Entdecken gegen Abend keinen Platz in eurer täglichen Routine, passt dein kleiner Liebling sein Verhalten nach und nach an diesen Tag-Nacht-Rhythmus an. Übrigens sollte auch die Babymatratze oder Kindermatratze ein Schlafplatz, aber kein Spielplatz sein! In diesem Sinne gilt gilt: Üben, lernen, trainieren, wiederholen – und durchhalten! Wie ihr euren eigenen Schlafmangel als frischgebackene Eltern schnell wieder unter Kontrolle bekommt und schon bald wieder mit Baby durchschlafen könnt, erfahrt ihr in unserem großen …

Durchschlafen-mit-Baby-Guide

Du hast die halbe oder vielleicht sogar die ganze Nacht kein Auge zugetan, weil der weinende und hustende Nachwuchs einfach nicht zur Ruhe kommen wollte. An manchen Tagen ist es wie verhext und jedes Aufstehen wird zur reinsten Odyssee. Da Schäfchen zählen nicht in Frage kommt, wenn der Schlafmangel durch das Baby verursacht wird, müssen andere Methoden her – und eben diese stellen wir dir nun vor:

  1.  Weiche Schale, flauschiger Kern - auf die Ausstattung kommt es an

… und damit ist nicht in erster Linie das Equipment für dein Baby gemeint! Denn selbstverständlich hast du deinen Schatz nur mit den besten Kinderbettwaren ausgestattet (wie dem Testsieger der Kindermatratzen), aber wie steht es um dich selbst? Ob du am nächsten Morgen ausgeschlafen erwachst, hängt nämlich nicht bloß von der geschlafenen Nächtigungsdauer ab. Auch die Qualität des Schlafes ist entscheidend, weshalb du dringend einen Blick auf deine Ausstattung werfen solltest. Nach einem erlebnisreichen Tag gibt es nichts Schöneres, als erschöpft „in die Federn“ zu sinken. Freust du dich auf erholsamen Schlaf, gibt es hingegen nichts Schlimmeres, als ein starres Kissen und eine unkomfortable Bettdecke vorzufinden. Sowohl ein ausgezeichnetes Kopfkissen als auch eine hochwertige Bettdecke gehören daher zur absoluten Grundausrüstung für deine gemütliche Schlafstätte.

 Ob Einzel- oder Doppelbettdecke, Ganzjahresbettdecke oder eine kühlende Sommerbettdecke: Sanft eingehüllt geleitet dich dein Überwurf in das Land der Träume. Nicht nur das Material der Hülle, sondern auch die Art der Füllung entscheiden darüber wie warm die Decke ist und wie locker-leicht sie auf deinem Körper liegt. Daunendecken sind langlebig und atmungsaktiv. Vor allem aber auch überraschend pflegeleicht und strapazierfähig – und bieten sich damit bestens für dich an, wenn du als Elternteil sowieso nur wenig Zeit aufbringen kannst und unter chronischem Schlafmangel durch das Baby leidest.

 Bist du Seitenschläfer, Rückenschläfer oder Bauchschläfer? Diese Frage solltest du schnellstmöglich klären, denn auch die Form des Kopfkissens sollte an deine bevorzugte Schlafposition angepasst werden. Immerhin ist es die Aufgabe des Kissens, die Lücke zwischen Matratze und Nacken auszufüllen, ohne jedoch die Halswirbelsäule abzuknicken. Derzeit beliebt sind kühlende Kopfkissen, die dir zu einem besonders erholsamen Schlaf verhelfen. Wenn dir schon nur wenige Stunden Nachtruhe vergönnt sind, dann sollen diese doch immerhin komfortabel gestaltet sein! 

  1. Der schönste Schichtdienst der Welt

Gesegnet sei der Mutterschafts- beziehungsweise der Vaterschaftsurlaub! Gemeinsam könnt ihr euch mit dem Baby-Frühdienst abwechseln, sodass jeder von euch nacheinander in den Genuss des Ausschlafens kommt. Hierbei handelt es sich wohl um die beliebteste Option von Eltern, um ihrem Schlafmangel durch das Baby den Garaus zu machen. 

  1. Tief durchatmen

… und das am besten an der frischen Luft! Sowohl dir als auch deinem Nachwuchs tut ein regelmäßiger Tapetenwechsel gut. Stehst du morgens nach einer harten Nacht gerädert auf, weckt ein aktiver Spaziergang die Lebensgeister und wirkt nachgewiesen belebender als eine starke Tasse Kaffee. Ein nützlicher Nebeneffekt: Verbringst du gemeinsam mit deinem kleinen Goldschatz tagsüber viel Zeit draußen, seid ihr beide am Abend angenehm ermüdet. Es folgt die behagliche Abendroutine und schon bald werdet ihr im langersehnten Land der Träume begrüßt. 

  1. Gönn dir ruhig mal etwas

„Glückliche Mama (und natürlich glücklicher Papa), glückliches Baby!“ Insbesondere, wenn der Nachwuchs noch sehr jung ist, stellen Eltern ihre Bedürfnisse auf das Abstellgleis. Selbst das Essen kommt gut und gerne zu kurz, wenn sich der gesamte Alltag um das neue Familienmitglied dreht. 

Lass es also ruhig angehen und verschiebe weniger dringliche Projekte einfach in die entfernte Zukunft: Die Taufe inklusive opulenter Party kann warten und auch das zeitintensive Sportprogramm kann ruhig ein paar Wochen pausieren. Achte stattdessen darauf, genügend Wasser zu trinken und gesunde, vitaminreiche Lebensmittel zu dir zu nehmen. Auch Wechselduschen sind in einer Zeit, die durch einen Schlafmangel durch das Baby geprägt ist, empfehlenswert. Sie halten dein Immunsystem fit und deinen Geist selbst nach einer langen Nacht frisch. Lass den Abwasch einfach stehen und genehmige dir hingegen jederzeit eine Mütze Schlaf, wenn dein Baby sich gerade zur alltäglichen Siesta bequemt hat. Eltern sollten jede Sekunde nutzen, um einem Schlafmangel durch das Baby vorzubeugen – gerade, wenn sich das Durchschlafen mit Baby des Nachts noch einspielen muss! 

Derzeit bist du rund um die Uhr für deinen kleinen Liebling im Ein­satz. Damit Eltern nicht zu sehr unter dem Schlafmangel durch das Baby leiden, sind klei­ne Aus­zei­ten umso wich­ti­ger. Auch dein Nachwuchs genießt dein gelassenes, ausgeschlafenes und liebevolles Ich. Paradies wünscht dir eine gute Nacht und drückt die Daumen für ein baldiges Durchschlafen mit deinem Baby!

 

Kühlende Bettdecke Cool Comfort Bio · FASER · Sommer

Regulärer Preis
UVP: ab €99,95
Angebotspreis
ab €99,95
Regulärer Preis
UVP: €119,00
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Kühlendes Kopfkissen · Softy Cool Bio

Regulärer Preis
UVP: ab €59,95
Angebotspreis
ab €59,95
Regulärer Preis
UVP: €69,95
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Kühlende Matratzenauflage · Cool Comfort Pad Bio

Regulärer Preis
UVP: €99,95
Angebotspreis
€99,95
Regulärer Preis
UVP: €99,95
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Kühlendes Stützkissen · Cool Dream

Regulärer Preis
UVP: €119,00
Angebotspreis
€119,00
Regulärer Preis
UVP: €119,00
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Babymatratzen