Daunendecken und Daunenkissen von Paradies Bettenshop

Daunenkissen und Decken für Allergiker – so bettest du dich allergiefrei!

Allergiker finden keinen sanften Schlaf in Daunenkissen und Daunendecken - Ist das wirklich so oder ein Irrglaube? Niesen, Husten und Atemprobleme sind die ersten Anzeichen für Allergiker im Haushalt. Aber ist es wirklich eine Allergie gegen die Daune? Und sind die Daunenwaren im Allgemeinen für Allergiker geeignet oder solltest du diese eher meiden? Wenn auch du von der Allergie betroffen bist, dann musst du nicht direkt auf die Nutzung der weichen und fluffigen Kissen verzichten. Für Allergiker gibt es mittlerweile passende Alternativen, die dich ohne Probleme in das weiche Land der Träume schicken. Hier findest du alle Infos rund um die Allergie gegen Daunen auf einen Blick.


Daunenkissen für Allergiker

Das regelmäßige Lüften deiner Daunenkissen und Daunendecken hilft auch dir, frei durchzuatmen!

 


Was ist eine Daunen Allergie?

Wichtig ist zunächst zu verstehen, dass eine Allergie gegen die Federn oder Daunen selbst sehr selten ist. Es kann zwar vorkommen, aber in den meisten Fällen geht die Allergie gegen die feinen Partikel, die Daunen und andere Materialien in die Luft abgeben. Andere Probleme entstehen durch Milben und deren Ausscheidungen. Die häufigsten Anzeichen einer Allergie gegen Daunenkissen und -decken ähneln denen von Heuschnupfen. Juckreiz und Atemprobleme treten auf, wenn Patienten die Allergene in Daunen und anderen Vogelfedern aufnehmen. Diese Vogelprodukte zersetzen sich im Laufe der Zeit, bis winzige Partikel in die Luft gelangen, die dann eingeatmet werden können. Federallergien weisen in der Regel auf eine Empfindlichkeit gegenüber allergenen Proteinen bei Vögeln hin. Alternativ können Menschen Allergiesymptome gegen Schimmelpilze und Hausstaubmilben entwickeln, die sich von Federn ernähren.


Daunenkissen bei Allergie
Oftmals betrifft die Allergie gar nicht die Daunen und Federn, sondern die Hausstaubmilben oder Partikel - hier kann der richtige Umgang mit den Bettwaren Abhilfe schaffen!

Bei Menschen mit Allergien gegen Milben und Partikel führt der Kontakt mit Daunenkissen und anderen Vogelprodukten dazu, dass Histamine durch den Blutkreislauf rasen, um die Allergene zu neutralisieren. Nebenwirkungen dieser Entzündungsreaktion sind Juckreiz sowie Flüssigkeitsansammlungen in den Schleimhäuten. Anzeichen wie Niesen, eine laufende Nase oder Husten können auf die Allergie hindeuten.

Aber schließt dies nun die Nutzung der Daunenkissen oder -decken aus?

Sind Daunenkissen und Daunendecken für Allergiker geeignet?

Es gilt zunächst: bis auf wenige Ausnahmen sind Daunen für Allergiker geeignet. Daunen stellen keine erhöhte Gefahr für Allergiker dar und gelten als völlig ungefährlich. Tatsächlich sind andere Synthetik Stoffe oft ein größeres Problem, bei dem Allergiker Acht geben sollten. Du musst somit keine Sorgen haben, dass durch die Daunen eine allgemein erhöhte Gefahr für dich besteht oder du mit starken Symptomen rechnen musst. Das bedeutet somit auch, dass du auf deine fluffige Daunenbettwäsche nicht verzichten musst. Bei einer Allergie sind jedoch einige Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, damit du dich rundum wohlfühlen kannst und keine Symptome entwickelst.

Aber was sind diese Maßnahmen und was solltest du als Allergiker also bei den Daunendecken und Daunenkissen beachten?

Die besten Tipps für Allergiker bei Daune

Wichtig ist in diesem Fall in erster Linie der Milbenbefall. Eine Allergie gegen die Hausstaubmilben ist keine Seltenheit und daher für viele Allergiker ein Problem mit spürbaren Alltagseinschränkungen. Die Milben sind für viele Allergiker der Hauptgrund, wieso sich die Symptome der Allergie bei der Daunenwäsche zeigen. Leider lässt sich ein Milbenbefall nie ganz verhindern. Mit ein paar wenigen Tipps und regelmäßiger Routine bekommst du das Problem jedoch ganz einfach in den Griff und kannst auch als Allergiker die Daunenkissen und -decken problemlos nutzen.

  • Die Daunen richtig waschen

Essentiell ist die Reinigung der Daunen. Mit dem richtigen Wissen kannst du gezielt gegen den Auslöser der Allergie vorgehen und die Wäsche besonders gründlich reinigen.

Allgemein wird eine Reinigung der Daunenwäsche alle 12 Monate empfohlen. Als Allergiker kannst du, je nach deiner Reaktion, auch auf alle sechs Monate wechseln. Das ist der wichtigste Tipp für Allergiker bei der Nutzung von Daunenprodukten. Durch die Reinigung werden Milben und andere feine Partikel aus der Decke und Kissen entfernt. Das kann die Symptome oder gar das Auftreten der Allergie enorm schwächen oder gar nicht erst auftreten lassen. Am besten wäschst du deine Daunen auf 60 Grad und lässt sie im Anschluss gründlich trocknen. Hier findest du noch mehr zum richtigen Waschen deiner Daunenkissen und Daunendecken.

  • Regelmäßig lüften und ausschütteln

Aber nicht nur alle sechs Monate kannst du etwas gegen die Allergie tun. Auch in kleineren Abständen solltest du dich um die Reinigung der Daunendecke und -kissen kümmern. So kannst du deine Bettwäsche beispielsweise regelmäßig lüften und ausschütteln. Letzteres lässt sich am besten beim morgendlichen Bett machen mit einbauen. Auch auf diese Weise lösen sich kleine Staubpartikel, die Husten oder Atemprobleme in der Nacht verursachen können.

  • Regelmäßiges Wechseln des Bezuges

Wie bereits erwähnt, ist die Allergie nicht auf die Daunen selbst zurückzuführen. Anstatt also auf das Nutzen der weichen Daunendecken und -kissen zu verzichten, geht es auch ganz einfach: den Bettbezug regelmäßig wechseln. Dies kannst du je nach Bedarf alle 14 Tage oder auch öfter durchführen und anschließend dein Bett frisch beziehen.

Allergisch gegen Hausstaubmilben?

Die Hausstaubmilben finden sich in deinen Matratzen, Kissen und Decken. Ihre Einnistung ist quasi unvermeidbar, auch wenn man sie durch einige Reinigungsmaßnahmen gut kontrollieren kann. Eine Allergie gegen die Hausstaubmilben ist bei Daunen allergings kein besonderes Problem. Durch die dickere Hülle der Daunendecken und -kissen haben es die Milben hier schwer, in die Daunen eindringen zu können.

Daher sind Daunendecken für viele Allergiker auch die bessere Wahl als manche Synthetik-Decken. Hier können die Milben einfach eindringen und sich einnisten, was für Allergiker ein stärkeres Auftreten der Symptome bedeutet.

Zusammenfassend lässt sich also sagen: für Allergiker sind Daunenprodukte in der Regel keine Gefahr, da sich die Allergie meist gegen die Milben und kleinen Partikel richtet. Durch gründliche Reinigung kannst du auch als Allergiker in den Daunen ein weiches Schlafgefühl genießen. Wenn du unter besonders schlimmen Symptomen leidest, ist unser Allergiker-Kopfkissen mit milbendichtem Bezug die richtige Wahl!

Daunenkissen · Malea fest Bio

Regulärer Preis
ab €59,95
Angebotspreis
ab €59,95
Regulärer Preis
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Ganzjahresbetten-Set · Daunendecke + Daunenkissen

Regulärer Preis
€273,95
Angebotspreis
€273,95
Regulärer Preis
€428,95
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Paradies - Daunendecken

Paradies - Daunenkissen