Wir setzen Lockdown-Ruhetag an Ostern um

Wir setzen Lockdown-Ruhetag an Ostern um

Wir setzen Lockdown-Ruhetag an Ostern um

In Hinblick auf die steigenden Inzidenzen in Deutschland nimmt Paradies die derzeitige Corona-Situation sehr ernst. Die Idee von Bund und Ländern vom 23. März, die Ostertage als Ruhetage umzusetzen, findet der Geschäftsführer der Paradies GmbH, Klaus Kremers, sehr gut und setzt sie deshalb in Eigeninitiative um. Es würde ihn freuen, wenn diesem Beispiel weitere Unternehmen folgen, für die eine Umsetzung so kurzfristig möglich ist.

In einer Mitteilung an seine Mitarbeiter schreibt er: „Als Unternehmer trage ich Verantwortung für Sie alle und für dieses Unternehmen. Es ist aber auch unser aller Verantwortung in der Gesellschaft, alles in der Macht stehende zu tun, um die weiter steigenden Infektionszahlen zu stoppen. Ein Beitrag dazu sollten die viel diskutierten Ruhetage am kommenden Gründonnerstag und Ostersamstag sein. Ich stehe zu dieser Entscheidung, auch wenn sie von der Regierung zurückgenommen wurde, weil ich als Unternehmer in dieser schwierigen Situation Verantwortung zeigen will.“

Konkret bedeutet das für die Mitarbeiter, dass Gründonnerstag arbeitsfrei ist – bei Lohnfortzahlung. Diejenigen, die an diesem Tag Urlaub genommen haben, bekommen den Tag gutgeschrieben. So kann die Zeit vom 1. bis 5. April genutzt werden, um Kontakte zu reduzieren und so dem Infektionsgeschehen entgegenzuwirken.

Paradies unterstützt somit die bundesweite Aktion #WirBleibenZuhause und wünscht allen

auf diesem Weg ein gesundes Osterfest.

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen