Welche Bettdecke ist am besten für dich?

Welche Bettdecke ist am besten für dich?

 

Du fragst dich, welche Bettdecke die richtige ist und was du beim Kauf einer neuen Decke beachten musst? Wir verhelfen dir in drei Schritten zu deiner idealen Bettdecke.

Es gibt eine große Auswahl von Bettdecken auf dem Markt: Die Bettdecke beeinflusst das Schlafklima und soll kuscheligen Schlaf und erholsame Nächte schenken. Verschiedene Arten wie Daunendecken, Synthetikdecken, atmungsaktive Lyocell Bettdecken, Viskosedecken, Decken mit Schafschurwolle oder Seide machen die Auswahl ganz schön kompliziert und es ist gar nicht mal so einfach, den Überblick zu behalten und die perfekte Bettdecke zu finden. 

Mit unserem Guide möchten wir euch aufklären und euch bei der Entscheidung helfen.

1. Die richtige Größe

Bettdecken gibt es vielen verschiedenen Größen. Die gängigste Größe in Deutschland ist das Standardmaß 135x200 cm. Die Übergröße 155x220 cm, die auch als Komfortgröße bezeichnet wird, wird gerne von größeren Menschen bevorzugt. Grundsätzlich gilt: Die Bettdecke sollte ca. 20 cm länger sein als man selbst. Wer bereits eine Körpergröße von 1,80 m hat, sollte eine Decke mit Überlänge von 2,20 m wählen. Welches Bettdecken-Maß am besten zu dir passt, kannst du in unserem Beitrag zum Thema Größen nachlesen. 

 

2. Das Schlafklima & die ideale Wärmehaltung deiner Bettdecke 

Zunächst einmal sollte man sich bewusst werden, welcher Schlaftyp man ist. Wir unterscheiden zwischen: Frostbeulen, Schwitzern und den "normalen" Schläfern, die relativ unkompliziert sind.

Viele von uns kennen es - kalte Füße im Bett, die einfach nicht warm werden wollen und die verzweifelte Anspannung des gesamten Körpers, um sich aufzuwärmen. Komfortabel einschlafen sieht anders aus! Neben leichten Gymnastikübungen oder Wechselduschen vor dem Schlafengehen ist daher auch die Wärmeleistung der Bettdecke ganz wichtig für das Wohlbefinden. Als Frostbeule in einem eher kühlen Schlafzimmer, sollte man daher auf eine warme Winterdecke zurückgreifen.

Das andere Extrem ist sogar noch viel verbreiteter: Übermäßiges Schwitzen und Hitzewallungen in der Nacht stören die Nachtruhe. Neben der richtigen Schlafzimmertemperatur und einer atmungsaktiven Matratze, ist eine luftig-leichte Sommerdecke die ideale Wahl. 

Unsere Übersicht hilft bei der Wahl der richtigen Wärmehaltung:

3. Welche Bettdecken-Füllungen gibt es?

Die zwei beliebtesten Bettdecken-Füllungen sind Fasern und Daunen. Für spezielle Wünsche wie z.B. Naturliebhaber gibt es weitere Füllungen z.B. Schafwolle, Seide oder Kapok. 

3.1. Faserbettdecken

Die pflegeleichteste Füllung für Decken bestehen aus Kunstfasern. Sie werden im Volksmund auch Synthetikdecken oder Faserdecken genannt.


Vorteile von Faserdecken: 

  1. temperaturausgleichend
  2. feuchtigkeitsregulierend
  3. atmungsaktiv
  4. pflegeleicht
  5. allergikerfreundlich

Viele vermuten, dass Faserbettdecken nicht so atmungsaktiv sind wie Baumwolldecken oder Decken mit Naturfüllungen. Doch da können wir dich beruhigen. Polyester ist eine Kunstfaser, also ein synthetisches Material, bei der schon während der Produktion darauf geachtet wird, dass sie besonders atmungsaktive Eigenschaften erhält: Dadurch wird die Feuchtigkeit (hier in Form von Schweiß) von der Polyesterfüllung nach außen transportiert und nicht im Gewebe gespeichert. Als Vergleich: Viele Sportartikel wie T-Shirts, Trikots oder Trainingshosen, die beim Sport verwendet werden bestehen daher heute nur noch aus Polyester. Macht Sinn, oder? :-)

Wichtig beim Kauf von Faserdecken ist es auf die Qualität zu achten. Billige Faserbettdecken haben nicht die tollen atmungsaktiven Eigenschaften wie oben beschrieben, im Gegenteil: Sie führen dazu, dass man nachts viel mehr schwitzt. Außerdem können günstige Fasern in Bettdecken bereits nach kurzer Zeit reißen oder klumpen. 

links: PARADIES Highloft®-Fasertechnologie für dauerhaften, maximalen Bausch der Füllung.

rechts: herkömmliche Fasern von anderen Herstellern.

3.2. Lyocell

Lyocell ist eine umweltfreundliche Faser, die aus Holz gewonnen wird. Lyocell wird oft als umweltfreundliche Alternative zu anderen Fasern betrachtet, da sie aus nachhaltig gewonnenen Rohstoffen hergestellt wird. Die Faser ist weich, atmungsaktiv, knitterarm und findet Verwendung in Bekleidung und Heimtextilien. In Bettdecken wird Lyocell oft beigemischt, um von der Atmungsaktivität & Temperaturregulierung der Faser zu profitieren.

Paradies Faserbettdecke mit Lyocell: nachhaltig & atmungsaktiv.

3.3. Viskose

Viskose ist eine Kunstfaser aus natürlichen Rohstoffen wie Holz. Sie wird aufgrund ihrer Weichheit und Atmungsaktivität als Bettdeckenfüllung verwendet. Viskose fühlt sich angenehm auf der Haut an, leitet Feuchtigkeit gut ab, ist sehr saugstark und wirkt atmungsaktiv und kühlend. Viskose kann in Kombination mit anderen Materialien verwendet werden, um die gewünschten Eigenschaften zu optimieren. Bei PARADIES Bettdecken wird Viskose im Bereich der Sommerdecken in Kombination mit atmungsaktiver Lyocellfüllung verwendet. So entsteht eine kühlende, leichte Sommerdecke für perfekt temperierten Schlaf in heißen Sommernächten.

3.4. Daunenbettdecken

Daunendecken, oft auch Federdecken genannt, sind besonders hochwertig und schenken durch ihr leichtes Gewicht einen unbeschwerten, kuscheligen Schlafkomfort.

Die Daunen und Federn, die für Daunendecken verwendet werden, stammen in der Regel von Enten oder von Gänsen.

Vorteile von Daunendecken

  1. isolierend & wärmend
  2. atmungsaktiv
  3. feuchtigkeitsregulierend
  4. temperaturausgleichend
  5. besonders leichtgewichtig

Aber Achtung: Je mehr Federanteil eine Daunendecke hat, umso weniger kann sie isolieren.

Daunen haben von Natur aus einen dreidimensionalen, weichen Aufbau. Dadurch haben sie isolierende Eigenschaften, da sie Luft einschließen und somit Wärme speichern können. Die besten Daunendecken sind mit 100% Daunen gefüllt. 
Die PARADIES Daunendecken haben eine maximale Beimischung von 10% Federn in den Daunendecken. Viele Hersteller mischen bis zu 40% Federn in Daunenbetten, dies ist allerdings nicht empfehlenswert, da dann die Funktion einer kuscheligen Daunenbettdecke nicht mehr gewährleistet werden kann.  

Federn hingegen haben einen festen, sichtbaren & vor allem spürbaren Kiel in der Mitte. Dadurch ist die Feder schwerer und weniger isolierend als Daunen. Der klare Vorteil von Federn ist allerdings, dass sie sehr formstabil sind und eine stützende Funktion haben. Daher eignen sich Federn eher als Füllung für Kopfkissen, statt für Bettdecken. Man kann sich also folgendes merken: Je mehr Federn in einem Kopfkissen drin sind, umso fester und stabiler ist es am Ende.
 

Wichtig: Bei Hausstaubmilben-Allergikern raten wir von Daunendecken ab. Spezielle allergikerfreundliche Bettdecken mit partikeldichtem Bezug gibt es von PARADIES hier.

Welche Bettdecken-Füllung am besten ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Das ist immer von den persönlichen Vorlieben, Bedürfnissen und dem Budget abhängig. 

Prima Bio · FASER · Ganzjahresdecke

Regulärer Preis
UVP: ab €79,95
Angebotspreis
ab €79,95
Regulärer Preis
UVP: €99,95
Stückpreis
Translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Gabi 90 · Daunendecke · Ganzjahresdecke 135x200 cm

Regulärer Preis
UVP: €199,00
Angebotspreis
€199,00
Regulärer Preis
UVP: €299,00
Stückpreis
Translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator